Neuigkeiten aus dem Jahr 2012

BCCA setzt Erfolgsserie fort

Eine erneut erfolgreiche Saison liegt hinter uns, der BCCA konnte seine Erfolgsserie aus dem Jahr 2011 fortsetzen. Wir blicken zurück, auf die bislang erfolgreichste Saison unserer Fahrer.

Zum Saisonabschlussbericht 2012

Saison 2012

(Einfach auf das Bild klicken)

Weltranglistenehrung 2012

Ehrung 2012 Ehrung 2012

Die diesjährige Weltranglistenehrung fand am 3. November in der Waldgaststätte Hohenseelbachskopf statt.

Bei bester Stimmung wurde um ca. 16:00 Uhr ein Meeting bzgl. Terminplanung 2013 und der jährlichen Manöverkritik zur vergangenen Saison abgehalten.

Um 18:00 Uhr startete die Weltranglistenehrung der 6 besten Fahrer der Profi- und Amateurklasse, sowie der ersten drei der Jugendklasse.

Die Ergebnisse 2012:

In der Jugendklasse konnte sich zum zweiten Mal in folge Stephan Kusch den Titel sichern. Vize-Meisterin wurde Kim-Lana Solbach vom BCC-Daaden, gefolgt von Andre Schmitt vom MCC-Deutschland und Bastian Thoma vom BCC-Michelbach.

In der Amateurklasse siegte Marcel Paul, gefolgt von seinem Teamkollegen Stephan Kusch. Der dritte Platz ging an Jörg Schmidt vom BCC-Daaden. Vierter wurde Hajo Sauer aus Remagen.

Weltmeister der Profiliga wurde Marcel Paul. Zum zweiten Mal in folge sicherte sich Daniel Haubold vom Team BCF Schönhagen den Vizetitel. Platz drei geht an den jüngsten Profipiloten aller Zeiten, Stephan Kusch, der sich so einen Platz vor den amtierenden Vizemeister der Bobby-Car Szene, Pierre Feller aus Luxemburg sichern konnte.

Der BCCA schaffte in diesem Jahr das Unmögliche und Siegte in allen drei Rennklassen.

Hier die Sieger der Weltmeisterschaft 2012:

Profiklasse:

Siegerehrung Jugend

Weltmeister:Marcel Paul
Vize-Weltmeister:Daniel Haubold
Drittplatzierter:Stephan Kusch
Viertplatzierter:Pierre Feller

Amateurklasse:

Siegerehrung Amateure

Weltmeister:Marcel Paul
Vize-Weltmeister:Stephan Kusch
Drittplatzierter:Jörg Schmidt
Viertplatzierter:Hajo Sauer

Jugendklasse:

Siegerehrung Jugend

Weltmeister:Stephan Kusch
Vize-Weltmeister:Kim-Lana Solbach
Drittplatzierter:Andre Schmitt, Bastian Thoma
Viertplatzierter:Jonas Beer

Die Formel MiniCart geht nun in die Winterpause, die bei den meisten Fahrern sicherlich wieder zahlreiche Neuentwicklungen hervorbringen wird. Ankündigungen für das nächste Jahr gab es in dieser Saison eine Menge, neben der Fertigstellung des RaceBagheras unseres Fahrers Marcel, des neukonstruierten RennCars unseres Kollegen Hajo Sauer, wird es alte Vertraute wie auch neue Gesichter im MiniCart-Sport geben.

Der Bobby-Car-Club-Altenhain wünscht den einzelnen Clubs und Fahrern viel Spaß beim Schrauben für die kommenden Rennen der Saison 2013.

Wir bedanken uns recht herzlich bei: Jörg Schmidt für die super Atmosphäre und Belagerung seiner Gaststätte, Der "Hotelgruppe" Baumhaushotel Solling aus Uslar für das Sponsoring der Profi-Weltrangliste 2012, sowie beim MiniCart-Club Deutschland e.V. für die vergangene Saison und die exzellenten WM-Pokale.

Ehrung 2012 Ehrung 2012

Ehrung 2012 Ehrung 2012

Schweizer Bobby-Car Meisterschaft 2012

Auf der wohl fahrerisch anspruchsvollsten Rennstrecke der diesjährigen Bobby-Car Saison, fand unter Lizenz des Bobby-Car-Sport-Verbandes, vom 29. bis 30. September 2012 in Niederweningen, die Schweizer Bobby-Car Meisterschaft statt.

Das Rennen startete am Samstag bei starkem Regen mit der Jugendklasse. Auf der durch Regen noch interessanteren Rennstrecke gewann unser Fahrer Stephan und bewies erneut sein fahrerisches Können, Platz zwei sicherte sich Bastian Thoma vom Bobby-Car-Club-Michelbach, der dritte Platz ging an den diesjährigen Amateurweltmeister Max Scholer von den Saarbobbys.

Beim darauf folgenden Amateurrennen siegte der Lokalmatador Benjamin Forrer aus Niederweningen.

Am Sonntag startete nach dem Kinderrennen das Rennen der Profis. Unser Fahrer Marcel konnte sich neben dem Deutschen- und Europameister nun auch noch seinen verdienten Schweizer- und Weltmeister im Bobby-Car-Sport sichern, Platz zwei ging an Holger Steinkuhl vom Team Luxemburg, dritter wurde Tobias Wingender aus Volkesfeld.

Das fahrerische Können wurde auf der Schweizer Rennstrecke größer belohnt als das Renn-Material.

Während des Profirennens konnte Marcel, trotz eines Reifenplatzers nach der Startrampe, im Lauf gegen Denis Fetzer, auf der 1200m langen Rennstrecke, bis kurz nach der vorletzten Kurve, eine Führung ausmachen und mit einem Top Speed von 80km/h fahren. Die letzte Kurve knackte dann aber unseren Fahrer mit seinen 3 fahrtüchtigen Rädern. Trotz dessen war dies wohl eine der spektakulärsten Leistungen unseres Fahrers.

Während des Rennens gab es in der Verliererrunde eine erstaunliche und vor allem sehr sportliche und faire Fahrt des Luxemburger Teams zu begutachten. Beim Lauf von Pierre Feller gegen seine Teamkollegin fuhr Vize-Weltmeister Pierre in einen anliegenden Acker. Pierre's Teamkollegin unterbricht kurz darauf ihr Rennen, bleibt auf der Rennstrecke stehen und wartet, bis ihr Team-Kollege Pierre (der sonst ausgeschieden wäre) wieder auf die Strecke zurückläuft, um dann hinter ihm weiter zu fahren.

Wer es nicht glauben kann, schaut sich das Video an.

Video-Player wird geladen...

Im weltmeisterschaftsentscheidenden Lauf von Pierre gegen Marcel gab es eine sehr fragwürdige Renngeschichte zu hören. Unser Fahrer Marcel siegte fair mit fahrerischem Können, doch nicht aus der Sicht seines Renngegners, nach dessen Aussage sei unser Fahrer ihm angeblich über den Fuß gefahren.

Auf unserem Video ist zu sehen, dass Marcel vor der dritten Kurve an Pierre vorbei fuhr, des Weiteren sieht man, dass Pierre nach der angeblichen Berührung flachliegend hinter Marcel weiter fährt.

Pierre bot eine Humpeleinlage nach dem Lauf und fuhr erstaunlicherweise 10 min später (Video), als wäre nichts gewesen, die Strecke (mit dem Fahrzeug von Denis Fetzer) hinunter. Das sind wirklich sehr komische und unlogische Zusammenhänge. Ein guter Rat an dieser Stelle: man muss auch verlieren können, und das auch ohne irgendwelche Geschichten und Ausreden.

Drohung gegen unseren Fahrer

Pierre Feller sagte nach seinem verlorenen Lauf zu unserem Fahrer: "Entweder der Lauf wird wiederholt oder ich schlag dir in die Fresse!". Nachdem unser Fahrer ihm sagte, dass dort keine Berührung gewesen sei, schubste Pierre ihn kurzerhand von der Straße. Ein anderer Fahrer griff ein, um die Situation zu beruhigen.

Als nach Meldung des Streckenpostens (dass er keine Berührung gesehen hatte) und der Befragung der beiden Fahrer durch den ersten Vorsitzenden des BCSV Bernd Thoma die Entscheidung fiel, dass es in diesem Fall keine Wiederholung geben werde und dass Marcel den Lauf gewonnen habe, kam es zu folgender Äußerung seitens Pierre: "Beim ersten Rennen der nächsten Saison schieß ich dich ab, bestell schon mal einen Helikopter!".

Diese Aussage ist nach den drei Helikoptereinsätzen der letzen Bobby-Car Europameisterschaft in St.Kathrein und des Helikoptereinsatzes der diesjährigen Europameisterschaft in Luxemburg als umso bestürzender zu sehen.

Wir vom Bobby-Car-Club-Altenhain sind schockiert über eine solche Äußerung.

Trotz alledem bedanken wir uns bei dem Schweizer Veranstalter Caturix für das Rennen und diese grandiose Rennstrecke, wir würden uns über eine Neuauflage im nächsten Jahr freuen.

Neue Rubrik Online

MiniCartClub

Unter dem Menüpunkt Rennen 2012 / Rekorde, findet man nun eine Auflistung der Aktuellen Geschwindigkeitsweltrekorde und die Top Ten der bisher schnellsten Rennstrecken.

Festival of Speed 2012

SK,MP

Großer Erfolg für den BCCA bei der Hessischen Meisterschaft 2012

Mit vielen zujubelnden Zuschauern und einer gutgelaunten Stimmung, endete am Sonntag den 09. September 2012 die Hessische Meisterschaft "Festival of Speed" in Gedern.

Am Samstag startete das Rennen mit der Jugendklasse, auf Platz drei landete Jonas Beer vom Team Hessische-Kampfsau, zweiter wurde Bastian Thoma vom Bobby-Car-Club-Michelbach, der erste Platz ging an unseren Fahrer Stephan Kusch.

Nach dem Jugendrennen startete das Original MiniCart Rennen. Auf dem dritten Platz landete unser Rennkollege Hajo Sauer aus Remagen. In einem knappen und mit viel Öl stattfindenden Finallauf, unserer beiden Fahrer Stephan und Marcel, sicherte sich Marcel die Pole und verwies seinen Team Kollegen auf Rang zwei.

Beim darauf folgenden Amateurrennen standen sich unsere beiden Fahrer erneut im Finale gegenüber, hierbei sicherte sich Marcel erneut Platz eins und verwies Stephan auf Rang zwei, der dritte Platz ging an Alex Roth vom Team Hessische-Kampfsau.

Bei den Rekordfahrten konnten unsere beiden Fahrer zwei neue Weltrekorde im Bereich Jugend und Amateure (20Kg) aufstellen. Stephan überbot seinen Rekord aus dem Jahr 2010 (95,6 km/h) mit einer Geschwindigkeit von 102 km/h. Marcel setzte den Rekord für die Seriennahen 20Kg Amateur Boliden auf 96 km/h.

Am Sonntag fand das Rennen und die Rekordfahrten der Profis statt. Nach absprachen mit den Profifahrern wurde der Start aus Sicherheitsgründen auf 825m gesetzt. Unser Fahrer Stephan konnte sich durch seine WildCart auf einen guten vierten Platz setzen, dritter wurde Tobias Wingender aus Volkesfeld, der zweite Platz ging an unseren Fahrer Marcel der sich im Endlauf gegen seinen Mentor (Nach 2 Jähriger Bobby-Car Abstinenz) Ray Oppel vom Bobby-Car-Club-Coburg geschlagen geben musste.

Der Bobby-Car-Club-Altenhain bedankt sich bei allen Helfern, Zuschauern, Fahrern, der Stadt Gedern und den Sponsoren für ihre Mithilfe und ihr kommen. Wir hoffen, dass Sie dieses Rennwochenende genauso grandios in Erinnerung behalten werden wie wir.

Bilder zu diesem Event gibt es hier.

Zeitungsartikel gibt es hier.

Zur Rennseite hier lang.

Weltrekord wurde gebrochen!

Am Freitag den 07.09.2012 wurde während der ersten Testfahrt der Profiklasse durch unseres Fahrers Marcel, eine Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h gemessen. Die Stadt Gedern war so freundlich uns die Auswertung des Messgerätes zu übermitteln, um diese Rekordgeschwindigkeit zu beweisen. Durch die hohen Temperaturen am Sonntag konnte dieser wert leider nicht mehr erreicht werden, hierbei wurde trotz der wärme von 29 °C eine maximale Geschwindigkeit von 110 km/h durch unseren Fahrer Marcel erzielt.

Auswertung des Messgerätes der Stadt Gedern vom 07.09.2012

Rekord

Der "Ahle Bersch" Gedern ist die Schnellste Rennstrecke seit Anbeginn des Bobby-Car Rennsports. Während der einzelnen Rennen, auf einer aus Sicherheit verkürzten Rennstrecke von 825m, lagen die maximal gemessenen Geschwindigkeiten (130m vor dem Ziel) bei:

Jugendklasse: Stephan Kusch 95 km/h, Bastian Thoma 93 km/h

Amateurklasse: Marcel Paul 94 km/h, Stephan Kusch 93 km/h

Profiklasse: Marcel Paul 100 km/h, Ray Oppel 99 km/h

Bei den Rekordfahrten fuhren die Fahrer einzeln und konnte so nach eigenem ermessen die komplette Strecke von 1000m nutzen.

Rekordfahrt Jugendklasse: Stephan Kusch aus Mittel-Seemen 102 km/h

Rekordfahrt Amateurklasse: Marcel Paul aus Mittel-Seemen 96 km/h

Rekordfahrt Profiklasse: Marcel Paul aus Mittel-Seemen 110 km/h, Tobias Wingender aus Volkesfeld 108 km/h, Holger Steinkuhl aus Meckesheim 105 km/h, Ray Oppel aus Coburg 105 km/h

Top Ten der schnellsten Rennstrecken

Sieger der Hessischen-Meisterschaft "Festival of Speed"

Kinder (3 bis 6 Jahre):

Siegerehrung Kinder 3 bis 6 Jahre

1. Felix Gottschalk aus Gedern
2. Tim Lukarsch aus Gedern
3. Benetikt Ott aus Hirzenhain

Kinder (7 bis 9 Jahre):

Siegerehrung Kinder 7 bis 12 Jahre

1. Elias Molitor aus Hirzenhain
2. Jan Nagel aus Gedern
3. Marlene Meger aus Glauburg

Originalrennen:

Siegerehrung Original

1. Marcel Paul aus Mittel-Seemen
2. Stephan Kusch aus Mittel-Seemen
3. Hajo Sauer aus Remagen

Jugendrennen:

Siegerehrung Jugend

1. Stephan Kusch aus Mittel-Seemen
2. Bastian Thoma aus Michelbach
3. Jonas Beer aus Lämmerspiel

Amateurrennen:

Siegerehrung Amateure

1. Marcel Paul aus Mittel-Seemen
2. Stephan Kusch aus Mittel-Seemen
3. Alex Roth aus Altenstadt

Profirennen:

Siegerehrung Amateure

1. Ray Oppel aus Coburg
2. Marcel Paul aus Mittel-Seemen
3. Tobias Wingender aus Volkesfeld

Gederner Gasse-Määrt

Am Sonntag den 19. August 2012 fand in Gedern der Gasse Määrt statt.

Der Bobby-Car-Club-Altenhain war anlässlich der in Gedern stattfindenden Hessischen-Meisterschaft mit einem Infostand vertreten.

Zahlreichen Besucher informierten sich über die am Stand stehenden Profirennboliden unserer Fahrer. Als weitere Attraktionen gab es Rennvideos des letzten Jahrzehnts zusehen, sowie einige Showfahrten mit Motorbetriebenen MiniCarts.

Als Highlight gab es einen Rennparcour auf einer zwar kurzen, aber dennoch steilen Straße.

Die Rennstrecke wurde von sehr vielen Kindern und Erwachsenen dazu genutzt, um sich schon mal auf das kommende Rennen vom 08. bis 09. September vorzubereiten. Allgemeine Informationen zum Rennen und dem MiniCart Sport erhielten die Besucher durch unsere Fahrer Stephan und Marcel, unseren Rennmonteur Lothar Kusch sowie durch unseren Kamerachef und damaligen Fahrer Josef Paul.

Europameisterschaft 2012

Im schönen Rösrather Hoffnungsthal fand vom 23 bis 24 Juni die diesjährige Europameisterschaft statt.

Das Rennen startete am Samstag gegen 12 Uhr mit dem Start der Jugendlichen.

Auf Platz Zwei und somit Vize-Europameisterin wurde Kim-Lana Solbach vom Bobby-Car-Club-Dadden e.V. Platz Eins sicherte sich, wie im letzten Jahr, unser Fahrer Stephan.

Im Anschluss folge das Amateurrennen.

Bei einem Hartumkämpften Team Rennen, unsere Fahrer Stephan und Marcel, sicherte sich Marcel die Pole, und verwies seinen Team Kollegen Stephan auf Rang Zwei. Der dritte Platz ging an den Vize-Europameister aus dem vergangenen Jahr, Jörg Schmidt vom Bobby-Car-Club-Dadden e.V.

Am Sonntag fand die sogenannte "Regenschlacht" von Rösrath statt.

Auf Platz Eins landete Markus Schmidt vom Bobby-Car-Club-Daaden e.V. Zweiter wurde der Europameister des letzten Jahres, Daniel Haubold vom Team BCF Schönhagen. Auf Platz Drei landete unser Fahrer Marcel, gefolgt von seinem Team Kollegen Stephan auf Rang Vier.

Hier die Sieger der Rennen:

Jugendrennen:

Siegerehrung Jugend

1. Stephan Kusch
2. Kim-Lana Solbach

Amateurrennen:

Siegerehrung Amateure

1. Marcel Paul
2. Stephan Kusch
3. Jörg Schmidt

Profirennen:

Siegerehrung Profis

1. Markus Schmidt
2. Daniel Haubold
3. Marcel Paul

Deutsche Meisterschaft in Siegen

Auf der Volkesfeld ähnlichen "Mörderstrecke" von Siegen, gab es neben dem schönen Wetter, der sehr guten Stimmung, das seit Jahren stärkste Fahrerfeld für die geschätzten Drei bis Viertausend Zuschauer zu sehen.

Das Motto lautete "Wer hier gewinnt, kann sich zu Recht Deutscher Meister nennen" und so folgten die absoluten Top Piloten der ehemaligen und laufenden Deutschen Bobbycar- und Minicart Szene der Einladung von Uwe Wagener.

Am Start der Profis waren unter anderem: Thomas Nett, Mario Oerter, Markus Schmidt, Jörg Schmidt, Tobias Keller, Daniel Haubold, Marcel Paul, Florian Heukäufer, Pierre Feller, Jochen Müller, Robin Wagener und viel mehr vertreten.

Das Rennen Startete Am 17. Juni um 11 Uhr mit dem Freien Training der Amateur und Profiklasse. Aus Sicherheitsgründen wurde kein Kinder- und Jugendrennen ausgerichtet.

Um 13 Uhr starteten die Amateure auf ihre Seriennahen Rennfahrzeuge. Den Fahrer wurde einiges an fahrerischen können abverlangt, um auf ihren nur 20Kg "Leichten" Gefährten, die sehr steile Strecke, mit ihrer schwer einsichtigen "M - Kurve" zu meistern.

Auf Platz Drei landete Florian Heukäufer vom Bobby-Car-Club-Daaden e.V. Zweiter wurde Jochen Müller vom Bobby-Car-Club-Daaden e.V. Die Pole ging an unseren Fahrer Marcel mit seinen neuen "Roten Reifen"

Um 15 Uhr startete das Rennen der Profis. Bei sehr vielen Strohballen Kontakten und Rad an Rad Duellen, für die Zuschauer wie auch für die Fahrer sehr spannende Zweikämpfe, wurde die Luft von lauf zu lauf dünner.

Am Ende standen die Sieger fest, Platz Drei belegte der Deutschmeister 2011 Daniel Haubold vom Team BCF Schönhagen, gefolgt von Pierre Feller aus Luxemburg auf Rang Zwei. Erster und somit Deutschermeister 2012 wurde erneut unser Fahrer Marcel.

Wir bedanken uns nochmals für dieses Erstklassige Rennen und hoffen auf ein Wiedersehen in 2013

Hier die Sieger der Rennen:

Amateurrennen:

Siegerehrung Amateure

Siegerehrung Amateure

1. Marcel Paul
2. Jochen Müller
3. Florian Heukäufer

Profirennen:

Siegerehrung Profis

1. Marcel Paul
2. Pierre Feller
3. Daniel Haubold

Deutsche Meisterschaft 2012 in Siegen

MiniCartClub

Liebe Fahrerinnen und Fahrer,

Zur Info:

Die Interessengemeinschaft Oberstadt Siegen, der MiniCartClub Deutschland e.V. sowie der BobbycarClub Daaden und die Bobbycar Freunde Allendorf veranstalten die Deutsche MiniCartMeisterschaft 2012.

Am 17.Juni 2012 ist es soweit,

dann geht es in der steilsten Einkaufsstrasse Deutschlands um die Deutsche Meisterschaft im MiniCart Rennen. Die Fun Sport Freunde und die IVO Siegen starten gegen 11:00 Uhr einen spannungsgeladenen Aktionstag in der Siegener Obstadt. Neben dem Amateurrennen folgt im Anschluss das Hauptrennen um den Titel des Deutschen MiniCart Meisters.

Die Kinderunterhaltung findet mit Elektro Minicarts auf dem Marktplatz statt.

Der ehemalige BobbycarClub Deutschland e.V. präsentiert die besten Bobbycar Rennfahrer des letzten Jahrzehnts auf einer hoch anspruchsvollen Rennstrecke. Das starke Gefälle und die spektakulären Kurven versprechen spannende Rennen.

Wer hier gewinnt, kann sich zu Recht "Deutscher Meister" nennen und so erwartet man in Siegen die Top Piloten der ehemaligen und laufenden deutschen Bobbycar- und Minicart Szene.

Eingebettet wird die Veranstaltung in ein tolles Rahmenprogramm der Siegener Gewerbetreibenden und im Rahmen der Europameisterschaft findet im Anschluss an die Veranstaltung das Public Viewing Dänemark - Deutschland statt.

Über die Teilnahme möglich vieler Bobbycar und Minicart Piloten würden wir uns sehr freuen.

Das Reglement ist weitestgehend identisch.

Für Fragen stehen die Vorstände der einzelnen Clubs gerne bereit.

Sportliche Grüße Uwe Wagener

Download Streckenplan

Infos zum Rennen in Siegen

Wo muss ich hin, wo kann ich parken?

Liebe Gäste, Liebe Fahrer,

Sie erreichen uns in 57072 Siegen.

A45 Sauerlandlinie AS Siegen, auf die Hüttentalstraße (HTS) Richtung Uni, Abfahrt Sieghütte.

Das Parkhaus "Rathaus-Mark" in der Oberstadt befindet sich in der Hinterstraße und läst sich am besten über die Kampenstraße anfahren.

Wohnmobile können hinter dem Kaufhof geparkt werden.

Das Rennen findet auf der Marburger Straße / Löhrstraße statt.

Wir wünschen Ihnen eine Gute Anfahrt !

Oberhessen Messe 2012

Vom 11. bis 13.Mai 2012 fand in Nidda die Oberhessen Messe statt. Der Bobby-Car-Club-Altenhain war am Sonntag mit einem Stand, durch die Firma Lupp, vertreten.

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, auf unseren kampferprobten Rennfahrzeugen gegeneinander anzutreten. Das Motto lautete: "Wer am weitesten kommt gewinnt!" Neben den Kindern, die sehr viel Spaß an unserer Attraktion hatten, fuhren auch einige Erwachsene mit, die es nicht für möglich gehalten haben, auf ein MiniCart zu passen.

Allgemeine Informationen zum MiniCart Sport erhielten die Besucher durch unsere Fahrer Stephan und Marcel, sowie durch unseren Rennmonteur Lothar Kusch.

Bilder von der Messe

Messe2012

Messe2012

Messe2012

Messe2012

Messe2012

Messe2012

Saisonauftakt in Silberg 2012

In alter Tradition fand vom 30.April bis zum 01.Mai 2012 der Saisonauftakt in "Silbergstone" statt. Am 30.April startete die Rennsaison mit dem Amateurrennen. Bei sonnigen 20 °C und einem starken Fahrerfeld, boten sich spannende Zweikämpfe. Der Lokalmatador Jens Hoppmann vom MiniCartClub Deutschland e.V. belegte Platz vier. Vizeweltmeister Jörg Schmidt vom Bobby-Car-Club Daaden e.V. belegte Platz drei, der zweite Platz ging an unseren Fahrer Stephan und seine neuen "Riesen Rollen". Die Pole Position sicherte sich unser Fahrer Marcel. Am Abend fand ein gemütliches Grillen im Fahrerlager statt, bei dem schon erste Podestplätze des nächsten Tages besprochen wurden ;-)

Am 01. Mai startete das Rennen der Jugend und der Profis. Bei einem bewölkten, aber trotzdem warmen Tag, lieferten sich die Fahrer spektakuläre Rad-an-Rad-Duelle. In der Jugend landete Kim-Lana Solbach auf Rang drei, der Zweite Platz ging an den Lokalmatador Andre Schmitt vom MiniCartClub Deutschland e.V. Platz eins sicherte sich unser Fahrer Stephan.

Beim Profirennen landete der Luxemburger Pierre Feller auf Rang vier. Platz drei belegt der immer schneller werdende Jochen Müller. Platz zwei sicherte sich der Vorjahressieger Daniel Haubold vom Team BCF Schönhagen. Auf Platz eins landete unser Fahrer Marcel mit seinem neu konstruierten RennCar.

Alles im allem war dies der erfolgreichste Saisonstart unseres Teams. Der BCCA führt nun die Jugend-, Amateur- und Profi-Weltranglisteliste an.

Wir bedanken uns nochmals für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf weitere spannende Rennen in diesem Jahr.

Hier die Sieger der Rennen:

Jugendrennen:

Siegerehrung Jugend

1. Stephan Kusch
2. Andre Schmitt
3. Kim-Lana Solbach

Amateurrennen:

Siegerehrung Amateure

1. Marcel Paul
2. Stephan Kusch
3. Jörg Schmidt

Profirennen:

Siegerehrung Profis

1. Marcel Paul
2. Daniel Haubold
3. Jochen Müller

Saisonstart 2012

MiniCartClub

Der große Preis von Silbergstone

Ein actiongeladener Mai Anfang im Sauerland

Minicart-Rennen um die Krombacher Challenge 2012

"Dass es schon zum 19. Mal stattfindet,. hätte damals niemand für möglich gehalten." Uwe Wagener erinnert sich an die Anfänge des damaligen Bobbycar Rennens . "nach der TV Serie "Geld oder Liebe" mit Jürgen von der Lippe wurde das Rennen mit den kleinen Plastikflitzern in ganz Deutschland populär.in Silberg sprach man nicht mehr von Veranstaltungen, nein es waren jetzt "Events" und wenn jemand hinter der Würstchenbude stand oder Bier zapfte wurde das zum "Catering" . die Logistik musste geklärt werden und im Verein hatte man sogar einen "Marketingleiter"..schon der Knaller.was das Rennen in Silberg verändert hat.

Zwischenzeitlich hat man sich in "MiniCartClub" umbenannt, was der Attraktivität des Silberger Rennens aber keinen Abbruch getan hat. Heute steht bereits die zweite Vorstands-Generation hinter der Organisation des Clubs und so verspricht die Mai Veranstaltung in sauerländischen Silberg wieder einiges an Attraktionen.

Am Montag geht es los mit der NRW Meisterschaft im MiniCart Rennen .Gegen 17:00 Uhr starten die Amateure um den GP von Silbergstone. In dieser Klasse können Fahrer ab 16 Jahren teilnehmen.

Das Gewicht der umgebauten Fahrzeuge darf 20 kg nicht überschreiten. Das weitere Reglement und Infos rund um den Sport findet man auf der Seite des Clubs MiniCartClub.

Nach dem Rennen heißt es "Rock in den Mai"

Die JOJO-Weber Band aus Köln ,- im Sauerland bekannt vom Stadtfest in Lennestadt- wird ab 20:00 Uhr den Schrabben Hof zum Mekka des Rocks und Pops machen.

Die grössten und besten Rock und Pop Songs der letzten 40 Jahre, auf einer grossen musikalischen Zeitreise! Songs, die immer begeistern und Emotionen wecken. Gespielt von Musikern, denen man diese Leidenschaft anmerkt. Angefangen von Elvis, den Beatles über Joe Cocker bis Bon Jovi und Robbie Williams, es wird gerockt und das von Herzen! Zahlreiche Konzerte haben es bewiesen: Handgemachte Rockmusik lebt und jedes Konzert wird zum Erlebnis!

Am 1.Mai startet der Tag bereits um 10:00 mit den Anmeldungen zum Kinder Rennen.

Die Kinderklasse soll in diesem Jahr für Nachwuchsfahrer sorgen .Die Rennen sind in drei Altersklassen aufgeteilt. 3-6 Jahre , 7-9 Jahre und 10- 12 Jahre. Es wird auf original Rutschfahrzeugen gestartet. Tuning ist nur mittels Schmiermitteln auf der Achse und an den Rädern erlaubt. Bei Bedarf werden auch Fahrzeuge gestellt. Die Kids kämpfen um den Titel des NRW MiniCart Meisters. Die Rennabwicklung und Auswertung der Kinderklasse wird durch den ADAC Rösrath durchgeführt. Für die Streckensicherung sorgt die DLRG aus Oberhundem.

Gegen 14:00 Uhr startet die NRW Meisterschaft der Profis. Der deutsche Meister und Vorjahressieger Daniel Haubold aus Uslar tritt an, um seinen Titel gegen die Konkurrenz zu verteidigen. Mit über 80 Km/h schießen die MiniCart Piloten aus dem Start in der "Weinspitze" zu Tal. Besonders spannend wird es in der 90 ° Schäferkurve auf die die Piloten mit voller Geschwindigkeit zu fahren.

".hier entscheidet nur das Bremsen auf der letzten Rille über den Sieg beim Rennen" weiß der Altmeister der MiniCart Szene Tobias Obeste-Dommes zu berichten." .. ich habe hier schon so manchen Strohballen mitgenommen, weil es schon mal nicht geklappt hat.-.mit dem bremsen".

Im Rahmenprogramm legt man in Silberg viel Wert auf die Kinderunterhaltung. Während die Eltern gemütlich Kaffee und Kuchen oder ein kühles Krombacher genießen können, kümmern sich die erfahrenen Animateure des Indianer Dorfs "Maverland" aus Burcheid um die Kids.

Maverland für Kinder: Auch "Knirps-Krieger" wollen Spaß! Sollen Sie haben. Im Maverland ist für alles gesorgt: Nette Indianerinnen empfangen und betreuen die Kinder. Dann werden aus ihnen echte Indianer gemacht - mit Schminken, Stirnband und Adlerfeder. Dass es jetzt auf den Kriegspfad geht, weiss jedes Bleichgesicht nur zu gut.

Passend zum Indianerdorf dürfen die Cowboys natürlich nicht fehlen..

Aus Düren angereist präsentiert das Country Duo Poppyfield Country Music "Open Air". .von traditionell bis modern und dazu die besten Oldies, Folk- und Rock-Hits der 60er, 70er und 80er. Nicht umsonst ist die Band Vize-Europameister der Country Music Euro Masters.

Eine Ausstellung von Baghera,- klassischen Rutschfahrzeugen aus Frankreich, eine Riesen Hüpfburg und der Elektro Spielpark des MiniCartClubs runden das Rahmenprogramm am "Schrabben Gut " ab.

Ab 14:00 Uhr ist auch das Gemeindeheimatmuseum geöffnet. Das dritte Gebäude der Hofanlage ist der restaurierte Backes. Bereits in den frühen Morgenstunden geht es hier mit dem Brot backen los und am Nachmittag wird hier frischer Streuselkuchen gebacken.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss:

Am Sonntag, dem 29.04. findet auf der Rennstrecke ein freies Training für Kinder statt. Wer Zeit und Lust hat, kann hier ab 13:00 Uhr schon mal unter fachkundiger Anleitung trainieren.

Gegen 13:30 Uhr setzt die Silberger Jugendgruppe einen Maibaum.

Für das leibliche Wohl ist auch hier bestens gesorgt.

Alles in Allem ein fröhlicher und actiongeladener Mai Anfang im Sauerland ..bleibt zu hoffen, dass Petrus ebenfalls ein "MiniCart Fan" ist und den Gästen schönes Wetter bescheren wird.

BCCA Verkaufsaktion

Hallo Liebe MiniCart und Bobby-Car begeisterten, durch eine erfolgreiche vergangene Saison starten wir in diesem Jahr einen Renn-Material Räumungsverkauf. Im Angebot ist Material vom Anfänger bis zum Profistatus.
Verkäufe von Privat an Privat. Bei Mehrfachkauf gibt es Rabatt. Verkäufe von Rennfahrzeugen auf Anfrage.

Als weiteren Service bieten wir einen Leih und Reparaturservice von Originalen- und Umgebauten- Rutschfahrzeugen an, sowie den Bau von Rennfahrzeugen nach eigenen Wünschen.

Bei Interesse und Preisanfrage sowie Bildern einfach über das Kontaktformular melden.

Zur Verkaufsaktion

News Archiv

Zu den News von 2016

Zu den News von 2014

Zu den News von 2011

Zu den News von 2015

Zu den News von 2013

Zu den News von 2010